homepage sitemap mail
Deutscher Internet-Go-Pokal
News Teilnehmer Paarungen Pokalordnung Anmeldung Login

Pokalordnung 2016

1. Allgemeines

Die Begriffe Spieler, Teilnehmer, Gegner, usw. schließen jeweils die weibliche Form mit ein.

1.1. Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt bis zum 31. Juli über das entsprechende Formular auf der Internetseite. Die Teilnahme ist kostenlos. Zur Teilnahme berechtigt ist jedes Mitglied eines Landesverbandes des DGoB.
Wie Du Mitglied in einem Landesverband wirst erfährst Du auf der Internetseite deines jeweiligen Landesverbandes. Diese findest Du Hier.

1.2. Rundendauer

Jede Runde wird zwei bis drei Wochen dauern. Der letzte Donnerstag pro Runde wird als vorläufiger Standardtermin gesetzt. Diese sind so gewählt, dass es nicht zu Überschneidungen mit der Bundesliga kommt.
Die Partieergebnis müssen bis spätestens 24 Uhr des letzten Tages gemeldet werden! Die Auslosung für die nächste Runde erfolgt, sobald alle Ergebnisse vorliegen.

Zeitplan 2016/2017: (Änderungen vorbehalten)
Stichtag für EGF-Rating 7. November
1. Runde: 8. November- 20. November
2. Runde: 21. November- 4. Dezember
3. Runde: 5. Dezember- 25. Dezember (bei Bedarf, verlängerung über die Weihnachtsferien möglich)
4. Runde: 26. Dezember- 22. Januar
5. Runde: 23. Januar- 12. Februar
6. Runde: (Achtelfinale) 13. Februar- 26. Februar
7. Runde: (Viertelfinale) 27. Februar-19. März
8. Runde: (Halbfinale) 20. März-2. April
Finale/kleines Finale ab 3. April-

1.3. Paarungen & Auslosung

Grundlage für die Auslosung ist das EGF-Rating am Stichtag (siehe Zeitplan). Spieler ohne EGF-Rating werden nach Selbsteinstufung gerated. Bei starken Abweichungen von Rating und Selbsteinstufung (z.B. weil lange kein Turnier gespielt wurde) wird gegebenfalls eine manuelle Korrektur vorgenommen.
Bei der Auslosung wird jeweils das nach Rating stärkste Viertel der aktiven Spieler gesetzt, die übrigen Spieler werden zufällig zugelost. In den ersten Runden wird soweit möglich vermieden Spieler aus der gleichen Stadt gegeneinander zu losen.
Die Teilnehmer starten dabei nach Spielstärke gestaffelt, wobei die schwächsten Spieler beginnen und bis Runde 4 oder Runde 5 neue Spieler hinzukommen. Die konkrete Aufstaffelung wird abhängig vom Teilnehmerfeld gewählt, so dass hohe Rating-Unterschiede in den Paarungen vermieden werden.

2. Das Spiel

2.1. Vereinbarung des Spieltermins

Sobald eine Runde ausgelost wurde, wird jedem Spieler per E-Mail sein nächster Gegner und dessen E-Mailadresse mitgeteilt. Die Spieler sollten so schnell wie möglich Kontakt treten und klären ob sie am Standardspieltag dieser Runde spielen möchten oder einen anderen Termin bevorzugen.
Der Termin am Donnerstag ist dabei nur als Vorschlag zu betrachten und nicht bindend. Sollte sich der Termin ändern kann man diesen auf der Internetseite aktualisieren.
Die Paarungen und Termine werden auch auf dieser Seite bekannt gegeben.

2.2. Regeln, Zeit und Komi

Es wird nach in Deutschland üblichen (bzw. den auf KGS angewandten) japanischen Regeln, auf 19x19, gespielt. Die Grundbedenkzeit beträgt 60 Minuten pro Spieler, danach 15 Steine in 5 Minuten kanadisches Byoyomi. Das Komi beträgt 6.5 Punkte.
Es gibt keine Vorgabe, die Farben werden per Nigiri entschieden.

2.3. Austragung der Spiele auf KGS

Die Spiele werden auf dem "KGS" Go Server ausgetragen. Um die Farben zu bestimmen, wird das KGS Nigiri eingesetzt. Das Partieeinstellungsfenster sollte in etwa so aussehen.
Die Spiele sind generell öffentlich zu spielen. Es liegt im Ermessen der Spieler, ob die Partie gewertet oder frei gespielt wird, besteht hier keine Einigkeit, wird frei gespielt.
Beide Spieler haben sich vor Beginn zu vergewissern, dass die Spieleinstellungen korrekt sind. Sollte einer der Spieler nach den ersten 10 Zügen (d.h. ab Zug 11) bemerken, dass die Einstellungen nicht korrekt sind kann die Partie bei beiderseitigem Einvernehmen neu gestartet werden. Sollte es jedoch zu keiner Einigung kommen, muss weitergespielt werden. Das heißt bis Zug 10 hat man das Recht auf Neustart der Partie.
Ausgenommen von dieser Regelung ist das Komi, welches einfach nachträglich addiert bzw. subtrahiert werden kann.

Nach der Partie trägt der Gewinner das Ergebnis auf der Internetseite ein (im internen Bereich, welcher nach einem Login erreichbar ist).

Anmerkung: Im Interesse der Zuschauer wäre es nett, wenn die Spieler, sich kurz vorzustellen
z.B.: "Max Mustermann, 3k. 1. Runde DIGoP".

2.4. Sportliches Verhalten

Die Spieler haben sich sportlich zu verhalten. Insbesondere dürfen sie sich zwischen Partiebeginn und Partieende mit niemandem absprechen und weder Literatur noch Spielprogramme zu Rate ziehen.

3. Probleme, Streitigkeiten

3.1. Nichterscheinen eines Spielers

Sollte ein Spieler nicht zum vereinbarten Termin erscheinen, ist der Wartende nach 30 Minuten berechtigt einen "Sieg durch Nichterscheinen" einzufordern. Dies muss der Turnierleitung umgehend mitgeteilt werden und wird auf der Turnierseite vermerkt.
Längeres Warten oder vereinbaren eines Ersatztermins liegt im Ermessen des Spielers der anwesend war.
Im Interesse möglicher Zuschauer sollte sich aber generell an die vereinbarte Startzeit gehalten werden.

3.2. Disconnect während eines Spiels

Prinzipiell ist jeder für einen funktionsfähigen Zugang zu KGS selbst verantwortlich. Falls es trotzdem zu Verbindungsproblemen kommt, sollte der Verbliebene eine angemessene Zeitspanne warten. Sollte die Verbindung längerfristig gestört sein, haben sich die Spieler schnellstmöglich auf einen Termin zur Beendigung der Partie zu einigen. Bei späterer Wiederaufnahme der Partie, ist ggf. der letzte Zug zurückzunehmen, so dass der nicht rausgeflogene Spieler am Zug ist.

3.3. Auszählen

Zur Auszählung wird empfohlen alle neutralen Punkte zu füllen, bevor das KGS-Scoring gestartet wird. Das Ergebnis sollte von beiden Spielern auf seine Korrektheit überprüft werden, sollte es nicht möglich sein das KGS-Scoring zu verwenden muss manuell ausgezählt werden.
Falls die Spieler nach Partieende zu keiner Einigung über das Spielergebnis kommen, ist die Turnierleitung zu kontaktieren.

3.4. Sonstige Differenzen

Sollten sich dabei oder darüber hinaus irgendwelche, nicht von den Spielern zu lösenden, Probleme ergeben so ist die Turnierleitung (fs-digop@dgob.de) zu kontaktieren.

4. Sonstiges

4.1. Sieger

Wer nach Beendigung des DIGoP keine Partie verloren hat ist Sieger.
Der Unterlegene in der Finalpartie belegt den 2. Platz.
Der 3. Platz wird gesondert zwischen den Verlieren des Halbfinales ausgespielt.

4.2. Preise

Für die ersten drei Plätze wird es ein Preisgeld in Höhe von 100 Euro, 75 Euro und 50 Euro geben. Der Turniersieger erhält außerdem einen Wanderpokal und das Recht sich bis zum nächsten DIGoP "Deutscher Internet-Pokal-Sieger" zu nennen.

© DGoB -  letzte Aktualisierung: 2016-11-08, fs-digop@dgob.de

home sitemap top